Allgemeine Bankbetriebswirtschaft sicher durch die Zwischen- by Olaf Fischer

By Olaf Fischer

Show description

Read or Download Allgemeine Bankbetriebswirtschaft sicher durch die Zwischen- und Abschlussprüfung zum geprüften Bankfachwirt (IHK) PDF

Similar nonfiction_6 books

Additional info for Allgemeine Bankbetriebswirtschaft sicher durch die Zwischen- und Abschlussprüfung zum geprüften Bankfachwirt (IHK)

Sample text

O. . . . ~ . . . . . . . . . . . . ~..... 23 ~ : . ~. ~ . ~ < ~ . ~ : : : ~ . . ~ . ~ : ~ : ~ ~ : ~ . : : ~ , . , % ~ . ~ : ~ : ~ . % . ~ ; ~ . - . ~ , . ~ . ~ , . ~ . ~ , : ~ : ~ # ~ , . ~ g . ~ @ ~ g . 750 (E, als Erg~nzungskapital angesetzt werden. Voraussetzungen: > > Das Kernkapital betr~gt mind. 4,4% der gewichteten Risikoaktiva. Die (gewichteten) Neubewertungsreserven 0berschreiten nicht 1,4% der gewichteten Risikoaktiva (ggf. zzgl. der Positionen des Handelsbuches).

Ein mSglicher Vorteil soil wie folgt aufgeteilt werden: 2/3 Bank und 1/3 Unternehmen. B. durch die Emission einer IHS auf. Kosten: 10% Das Unternehmen emittiert eine FRN. Kosten: Euribor + 1% Eudbor + 11% 1% Summe Kosten gesam# Vorteil gesamt: Swap-Gesch~ift: Nun wird ein Swap-Gesch~ift vereinbart, in dem der Zinsvorteil yon 1% entsprechend aufgeteilt wird. Um die eigentliche Zielfinanzierung wieder darzustellen, wird die nachfolgende Swap-Vereinbarung geschlossen: > > Das Unternehmen zahlt an die Bank einen Festzins von 11,67% (Vorteil 1/3 yon 1 = 0,33%).

700 Bet. 750 Kurzbilanz Tochterunternehmen A RA gew. max. 625 P KK 50 625 Die gesamte Auslastung des Grundsatzes I betr,~gt in diesem Beispiel das 14,58-Fache des haftenden Eigenkapitals. Das einmal vorhandene haftende Eigenkapital in HShe von 300 Mio. E ist also mehrfach ausgenutzt worden. Als 0bergeordnetes Institut einer Institutsgruppe zihlen Kreditinstitute und Finanzdienstleistungsinstitute, die keinem Kreditinstitut oder Finanzdienstleistungsinstitut mit Sitz in Deutschland nachgeordnet sind.

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 7 votes